Die Stromkosten steigen, Energiesparen wird attraktiver.

Es gibt viele einfache Möglichkeiten, den Energieverbrauch im Haushalt zu senken, allein der Standby-Betrieb frisst bis zu 16% des Gesamtstromverbrauchs.

Eine Zeit lang sah es so aus, als würde Strom immer billiger. Das ist aber nun endgültig vorbei.

Treibstoffpreise, Heizölpreise, Strompreise, Gaspreise – alles steigt und wir sind noch längst nicht am Ende der Preisentwicklung angelangt.

Auf den folgenden Seiten finden Sie deshalb Informationen über aktuelle Themen rund ums Energiesparen sowie Tips & Tricks wie Sie schnell und günstig den Verbraucht in Ihrem Haushalt senken können.

Sparen Sie mit

Eine Kilowattstunde – kurz: kWh – ist die Messeinheit des verbrauchten Stroms. Saugt man zum Beispiel mit einem so genannten 1000-Watt- Staubsauger eine Stunde lang die Wohnung, verbraucht man 1.000 Watt-Stunden – das entspricht einer Kilowattstunde Strom.

Und das gibt es zum Beispiel für eine kWh Strom:

  • Ca. 7h fernsehen
  • Ca. 15 Hemden mit dem Dampfbügeleisen bügeln
  • 10 Stunden mit einer 100 Watt-Glühlampe einen Raum beleuchten – mit einer Energiesparlampe sogar 50 Stunden lang.